Warum Ideenfindung im Kreativprozess kein Glück benötigt

Kochen erweckt Geister zum Leben. Wer die Seele von Gemüse durchdrungen hat, darf das Schmecken lernen. Die seidig weiche Konsistenz einer hervorragend zubereiteten Soße oder die goldbraune Kruste eines Desserts leben von aromatischer Raffinesse. Nur wenn man mit dem Herzen dabei ist, kann es im Topf gelingen. So lernt es der kleine Hassan Kadam schon von Kindheit an. Seine Familie betreibt ein Restaurant in Mumbai – bis die Geschichte ihre dramatische Wendung nimmt.

Angekommen in Südfrankreich lernt er nicht nur andere Gewürze, sondern auch andere Lebensweisen kennen. In der Filmkomödie „Madame Mallory und der Duft von Curry“ des Regisseurs Lasse Hallström dreht sich alles um die Köche, die die Sterne vom Himmel holen. Und um eine Tatsache, die die Schauspielerin Helen Mirren amüsant auf den Punkt bringt: „Wir verstehen Kochen nicht als alte eingeschlafene Ehe, sondern als leidenschaftliche Affäre.“

Wer Ideen – gewissermaßen auch eine Form von Geist – wecken will, braucht ganz ähnliche Voraussetzungen, nämlich gewisse Formen von Sturm und Erregbarkeit, von Hitze und Aufgeregtheit, von Reiz und Wildheit, sogar Zügellosigkeit und haltlosem Ungestüm – kurz: Energie. Und das steckt in jedem Menschen. Daher beherbergt auch jeder eine kreative Persönlichkeit. Ralf Langwost hat es einmal so beschrieben: „Jeder Mensch ist eine Idee.“ Leider geschieht es zu oft, dass wir nicht unsere Ideen leben, sondern die von anderen Menschen. Wir werden von Kindheit an von anderen Menschen geprägt, beeindruckt oder in Grenzen gewiesen. Wir werden in Form gebracht durch Eltern, Pädagogen, Vorgesetzte und Idole.

„ Jeder Mensch ist eine kreative Idee.

Ralf Langwost

Du willst dich als deine eigene Idee gestalten? Du willst deine Performance steigern, in deine persönliche Bestform gelangen? Du willst etwas verändern? Der erste Schritt beginnt dann, wenn du verstanden hast, dass du in eine bestimmte Form gebrachte Energie bist. Kannst du das anerkennen oder sogar würdigen? Dann kannst du dich an deine Weiterentwicklung machen.

Ich begegne in Unternehmen, Institutionen und Organisationen oft genug Menschen, die mir erklären, dass sie das mit der Ideenentwicklung und der Kreativität nicht können – doch sie haben es weder ausprobiert noch geübt. „The culture produces the work!“ So hat es Dan Wieder formuliert. Wenn es um die Selbstentwicklung und Selbstreflexion geht, können wir das nicht von der Kreativität trennen. Jeder, der etwas schafft, verbindet sich mit Schaffensenergie. Je öfters man das macht und je geübter man ist, desto schneller kann man in seine kreative Energie rein und wieder raus springen.

Wir verfügen heute in jedem Computer und mobilen Endgerät über grandiose kreative Werkzeuge. Die Handhabung kreativer Software wird immer bedienungsfreundlicher und einfacher. Aber Hand aufs Herz: Erzeugen wir damit heutzutage auch tatsächlich bessere Ideen? Und schaffen wir so Umsetzungen, die zu 100 Prozent auf Strategie liegen und uns atemlos machen vor Begeisterung? Die Antwort ist ein klares Nein. Denn wir werden überflutet von geist- und ideenloser Massenware, die uns nicht berührt und stattdessen schon ausgeblendet wird, bevor sie überhaupt ihre mögliche Wirkungskraft entfalten könnte.

In den kreativen Industrien arbeiten wir heute zu 90 Prozent für den Mistkübel. Was für eine furchtbare Verschwendung von Ressourcen, von Human- und Finanzkapital, die Hand in Hand mit mangelnder Wertschätzung oder sogar Geringschätzung auf allen Ebenen einhergeht. Diese Entwicklung führt weltweit zu einem Sterben in der Agenturszene. Und trotz dieser schwierigen Rahmenbedingungen erleben wir nach wie vor die freiwillige Selbstausbeutung von kreativen Talenten, die ihre Zeit gratis und ihre Werke fertig ausgearbeitet zur Verfügung stellen. Warum? Weil sie im harten Wettbewerb des Auswahlprozesses auf das Glück eines Auftrages hoffen.

Glück allein ist jedoch ein schlechtes Geschäftsmodell. Im Casino kann ich mit einer 50:50-Chance auf Rot setzen und damit auf mein Glück hoffen. In der Kreativbranche liegt diese Quote jedoch im einstelligen Bereich, wenn überhaupt. Vermutlich befinden wir uns längst in dem Bereich von unter einem Prozent – denn inzwischen kommt es über Crowdworking-Plattformen regelmäßig vor, dass sich mehrere hundert Talente um denselben Auftrag bewerben und hierfür gratis und fertig ausgearbeitete Entwürfe einreichen. Aber nur einer bekommt schließlich den Zuschlag – für ein Honorar, das im globalen Durchschnitt bleibt. Einige hundert Euro oder Dollar können eine allein erziehende Mutter zum Beispiel in Asien, in vielen Ländern Afrikas oder Südamerika das Einkommen für einige Monate sicheren. Industrialisierte Hochlohnländer können da kaum mithalten. Doch der Trend bei der Auftragsvergabe geht stark in diese Richtung.

Entscheidend ist, dass selbst bei vielen hundert Entwürfen oft nicht das Richtige dabei ist. Was also tun, wenn man sich nicht auf das Glück allein verlassen will? Der Einfall gewinnt über den Zufall – das Wissen, sich auf eine bewährte Methode verlassen zu können, ist das Erfolgsrezept der Creative Effectiveness Methode. Die Anwendung dieser Methode wird Auftraggebern wie Kreativen gleichermaßen ans Herz gelegt. Im Idealfall arbeiten alle Beteiligten gemeinsam, um Ideen entstehen zu lassen, die größer werden als ursprünglich gedacht und eine Wirkungskraft entfalten, die sich in klaren Markenwerten und Marketingbudgets niederschlägt.

Dies ist ein Auszug aus dem Buch "Das Creative Effectiveness Kochbuch: Wie man frische Ideen für Marketing und Kommunikationskampagnen methodisch entwickelt und serviert" von Gregor Jasch welches bereits kurz nach Erscheinen am 9.11.2017 bei Amazon folgendes Ranking erzielte:

  • Nr. 2 in Kindle-Shop > eBooks > Business & Karriere > Marketing & Verkauf > Marketing allgemein

  • Nr. 2 in Bücher > Business & Karriere > Marketing & Verkauf > Marketing allgemein

  • Nr. 3 in Kindle-Shop > eBooks > Fachbücher > Wirtschaft > Betriebswirtschaft

Wenn du mehr über die Creative Effectiveness Methode erfahren möchtest, hole dir den Amazon eBook-Bestseller "Das Creative Effectiveness Kochbuch: Wie man frische Ideen für Marketing und Kommunikationskampagnen methodisch entwickelt und serviert" mit vielen Tipps und sofort verwertbaren Tricks aus der täglichen Praxis für Marketing und Kommunikation für Kreative, Konzeptionisten, Grafiker, Texter, Agenturleiter Kunden und Entscheider in Marketing und Kommunikation.

Dies ist ein Auszug aus „Das Creative Effectiveness Kochbuch: Wie man frische Ideen für Marketing und Kommunikationskampagnen methodisch entwickelt und serviert".

Wollen Sie mehr dazu erfahren? Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie eine PDF-Leseprobe gratis!

Seit 2018 tourt Gregor Jasch durch Deutschland, Österreich und der Schweiz und vermittelt die Creative Effectiveness Methode in Vorträgen, Workshops und In-House-Schulungen.

Besuchen Sie einen Ideen-Management Workshop und wecken Sie die Kreativität in Ihrem Team und bei sich selbst! Hier geht es zu den nächsten Workshop-Terminen.

Zusätzlich tritt Gregor Jasch als Vortragssprecher bei Kongressen und Business Events in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf.

NEU: Buchen Sie online einen Info-Video-Call mit Gregor Jasch

Was sagt die Crowd? Lesen Sie Kunden-Bewertungen zu den Workshops und Vorträgen von Gregor Jasch

Gregor Jasch , Experte für Positionierung und Inszenierung von Unternehmen, Menschen und Ideen, ist ✅TopSpeaker,Amazon Bestseller-Autor undCreative Sparring Partner für Marke, Vertrieb und strategisches Marketing sowie Business Development mit Mandaten in Europa, Asien, Australien und Nordamerika.​In seiner Jugend teilte er den Proberaum mit Falco und organisierte den legendären Auftritt der politischen Austro-Anarcho-Band Drahdiwaberl beim New Music Seminar in New York.

Das kreative Schaffen bestimmt das Leben von Gregor Jasch als Musiker, Komponist, Texter, Reise-Fotograf, Corporate Film-Produzent und Buchautor sowie über viele Jahre als Agenturleiter und Creative Director mehrerer Werbe- und Marketingagenturen. ​Seine Arbeiten wurden vielfach international ausgezeichnet und er gehört zu den Top-Experten seiner Branche. Heute teilt er sein Wissen in Vorträgen, Workshops, Seminaren, Keynotes und Online-Trainings.

www.gregorjasch.com

@ Gregor Jasch Alle Rechte vorbehalten, auszugsweise Veröffentlichungen werden gerne gewährt – allerdings erst nach Rücksprache mit dem Autor. Vielen Dank!

Featured Posts
Recent Posts
Archive
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
Unterschrift Gregor-Jasch+URL weiss.png
  • LinkedIn - White Circle
  • Amazon - White Circle
  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle
  • YouTube - White Circle
  • TripAdvisor - White Circle

Was ist deine Story? 

Erzähle deine Story auf YouTube Jetzt Bewerben!

Bildschirmfoto 2019-11-25 um 13.20.13.pn

Gregor Jasch – Experte für Transformation & Erfolg 

© 2020 Gregor Jasch Top Speaker I Amazon Bestseller Autor I Entrepreneur 

Consulting I Marketing I Training I Mentoring

Wien/München